E-Mail: Passwort:
Sind Sie schon Registriert? Haben Ihr Passwort vergessen?

Wädi Online

Internet für Wädenswil


Tennis ist sein Leben – ein Gespräch mit Umbi


Marcel "Umbi" Umberg im TC Neubüel

Viele kennen ihn nur als Umbi. Marcel Umberg war bereit, uns etwas über Wädi, das Tennis im Allgemeinen und die aktuellen Tenniscracks im Besonderen zu erzählen. Lesen Sie selbst.

Wo wohnst du und warum?
Ich wohne im sehr schönen, ländlichen und erholsamen Schönenberg.

Wo würdest du gerne leben?
Es gibt für mich keinen besseren Ort, um zu wohnen und zu arbeiten. Es ist ein Naherholungsgebiet und bietet mir die Möglichkeit Energie zu tanken.

Was verbindest du mit Wädenswil?
Ich bin in dieser schönen Gegend aufgewachsen. Also meine Wurzeln und mein Herz sind in Wädenswil und Umgebung. Es gibt für mich keinen Grund wegzuziehen.
An Wädenswil gefällt mir auch, dass es sehr zentral ist. Man ist schnell in der grössten Stadt der Schweiz und auch schnell in den Bergen. Selbst die öffentlichen Verkehrsmittel sind gut miteinander verknüpft.

Welches ist dein Beruf und was arbeitest du heute?
Ich bin gelernter Sportartikelverkäufer, die Lehre machte ich bei Stöckli Sport Wädenswil. Heute arbeite ich vollberuflich als Tennislehrer in der BG Tennisschule im Tennisclub Neubüel in Wädenswil.
Als Ergänzung kommt noch eine Ausbildung zum Sport-Mentalcoach dazu, die ich im Winter 2014/15 an der Sportlerakademie MZ Life & Sport absolvierte.

Was macht die BG Tennisschule zu etwas Besonderem?
Wir bieten in unserer Ausbildungsstätte Kurse für Anfänger und Kinder bis hin zu ambitionierten Tennisprofis an. Boris Grbic, Sven Melig und ich bilden zusammen ein gutes, auf einander eingespieltes Team.
Jeweils in den Frühlings- und Sommerferien bieten wir Tenniscamps für Junioren an (Infos gibts online via tc-neubuel.ch; siehe auch Fotos unten).

Was gefällt dir an deiner Tätigkeit besonders?
Mir gefällt es, mit Menschen arbeiten zu können, rasch Erfolge zu erzielen und zu sehen. Besonders das Arbeiten mit Kindern bereitet mir Freude, aber auch, den Spass an diesem tollen Spiel zu vermitteln und meine Erfahrungen weiterzugeben.
Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass sich die Kinder bewegen, Spass haben und sich dabei wohl fühlen.

Wo und wie bist du aufgewachsen?
Ich bin in Au ZH aufgewachsen, in Wädi weitergewachsen und in Richti ausgewachsen ... und wohne nun seit Januar 2008 in Schönenberg.

Was magst du an dir selbst?
Ich mag an mir meine aufgestellte Art, und dass ich ohne Vorurteile Menschen gegenübertreten kann.

Was kannst du nicht ausstehen?
Ich kann nicht ausstehen, wenn Menschen von mir eine ehrliche Antwort erwarten und es dann nicht das ist, was sie hören wollten: Schöne Worte sind nicht immer ehrlich und ehrliche Worte nicht immer schön.

Dein Lebensmotto?
Leben und leben lassen.

Dein Ziel: Wo stehst du in 10 Jahren?
Jeder hat sein eigenes Ziel ... mein Ziel in 10 Jahren könnte ich jetzt nicht sagen, da ich eher kurzfristige Ziele habe. Schauen wir mal, wo ich in 10 Jahren stehe. Und ich sage immer: step by step.

Welches ist deine bisher beste Entscheidung?
Mein bester Entscheid war, mich dem Tennissport zu widmen. Da fühle ich mich wohl und zuhause. Es macht mir Freude, Menschen was beizubringen und ihnen Freude zu vermitteln.

Ein paar Stichworte zu Schweizer Tennispersönlichkeiten: Was meinst du zu ...
... Roger Federer?

Die lebende Legende und ein unglaubliches Vorbild, schön in dieser Zeit im Tennissport tätig sein zu dürfen.

... Stanislaw Wawrinka?
Stan the man, einfach ein grossartiger Sportler und lebender Beweis dafür, dass Sport-mentales Training dich weiter und weiter bringen kann.

... Timea Bacsinszky?
Ich werde sicher ihren Werdegang verfolgen und mich in 10 Jahren nochmals äussern über sie :-). Sie reitet gerade auf einer riesigen Erfolgswelle, ich hoffe die bricht nicht ab.

... Belinda Bencic?
Belinda könnte gross rauskommen, was ich auch hoffe für sie. Ich wünsche ihr viel Glück dabei.

Gegen welchen der aktuellen Top-Ten-Spieler würdest du gerne einmal spielen?
Ui ... da gibt es zwei, drei davon: Roger, Stan, Nole und sicher Rafa ...

Stichwort Wawrinka, der gerade einen Aufschlag von ca. 220 km/h hat: Wie viele von 10 Aufschlägen von ihm würdest du mit deinem Schläger treffen und wie viele davon noch retournieren können?
Ich könnte mir vorstellen, dass ich den einen oder anderen treffen könnte. ... Hmm ... zurückspielen ... na ja, ... 220 km/h ist ja nicht gerade langsam. Ich würde es jedenfalls probieren.

Welches ist deine aktuelle Aufschlagsgeschwindigkeit?

Das müsste ich messen, in meinen besten Jahren brachte ich mal 186 km/h zustande (da hat alles gepasst!), heute eher weniger ... vielleicht 180 km/h.

Welches sind deine Stärken im Tennis?

Ich denke, mein Aufschlag ist einer der besten Schläge, die ich habe. Aber grundsätzlich sollte man alle Schläge stärken und immer wieder verbessern, je nachdem, was man erreichen will.

Wer ist dein Idol?
Mein Idol im Tennis ist sicher Roger Federer, da er in jeder Hinsicht ein Vollblutsportler ist. Er liebt das Spiel so wie ich auch. Leider ist dieses Spiel nicht so leicht, wie es Roger oder Stan aussehen lassen.

Was möchtest du den Menschen gerne einmal gesagt haben?
Seid lieb zueinander und macht weiter wie bisher ... Mir gefällt Wädenswil sehr und ich möchte, dass das so lange wie möglich so bleibt.

Wir danken dir für deine Bereitschaft, am Interview teilzunehmen, und wünschen dir und deinen Kollegen weiterhin viel Erfolg in eurem Beruf!

Links und Kontakte
- Zum TC Neubüel
- Zum MZ Life & Sport, Martin Zollinger: mzlife-sport@gmx.ch



Um die Galerie zu betrachten, klicken Sie auf das in der Box angezeigte Bild.



Tennis-Impressionen


Klicken um die Galerie anzuzeigenKlicken um die Galerie anzuzeigenKlicken um die Galerie anzuzeigenKlicken um die Galerie anzuzeigen
Autor: Dani Rüegg
Datum: 15.06.2015 15:00 Uhr
Letzte Änderung: 25.06.2015 14:20 Uhr

Anzeige


Copyright © 2012 - 2018 waedi.ch, abc4IT GmbH, Instruct AG - Impressum